Mein Name ist Chris Preisser (* 21. Juni 1985 als Christian Preißer in Bad Nauheim, Hessen) und ich bin ein deutscher Rocksänger und Fotograf. Im Jahr 2000 gründete ich die Band (R)evolution die 2008 zur Band Seven Hell wurde. 

2009 wurde ich mit meiner Coverband Seven Hell bei einem Wettbewerb von der Frankfurter Rundschau und der Binding Brauerei zu Hessens bester Coverband gewählt. Ebenfalls 2009 spielten wir zusammen mit der Girlgroup Queensberry beim German Bowl XXXI in der Commerzbank-Arena Frankfurt vor über 14.000 Zuschauern.

Im Dezember 2010 erschien mein erstes Soloalbum "One Life Music – A Tribute to Paul Stanley". Auf dem Tributalbum coverte ich fünf Songs meines Idols Paul Stanley (Kiss). Das Album wurde von Uli Pfannmüller produziert und erschien auf dem Label Rockwerk Records. Das Album verkaufte sich weltweit ca. 1.000 mal. 

Im Jahr 2011 gewann ich den Deutschen Rock & Pop Preis in den Kategorien „Bester Hard-Rock-Sänger“ und „Deutscher Singer-Preis“.

Seit 2009 trat ich in vielen Fernseh und Radioshows auf, unter anderem bei Rhein-Main TV, RTL, hr3 ect. pp. In all den Jahren spielte ich über 500 Konzerte vor mehr als 50.000 Zuschauern. Seven Hell gilt mittlerweile als eine der erfolgreichsten Rockcoverbands in Hessen. 

Mehr über Seven Hell erfahrt ihr auf der offiziellen Website. www.seven-hell.de